Dr. Jo Gerner
Zurück

 

Zu Herrn Prof. Dr. Gerner bin ich auch nur durch einen glücklichen Zufall geraten. Man, bin ich stolz, für ihn arbeiten zu dürfen! In der Schule sollte sich damals jeder für einen Praktikumsplatz entscheiden. Für mich stand fest, daß ich mein Praktikum in der Agentur meines Vaters machen würde.

 

Ich mußte für Herrn Dr. Gerner einen Botengang erledigen. Doch, dummerweise vertauschte ich die beiden Umschläge. So, daß der Umschlag für den Richter bei Elisabeth landete und umgekehrt. Natürlich gab das ganze ein Riesenchaos. Und, gerade, als ich die Sache wieder so gut es ging, ausbügeln wolle, rief mich Dr. Gerner zu sich. Glücklicherweise gelang es mir, Gerners Vertrauen wiederzuerlangen. Und, sogar noch mehr: Dr. Gerner gibt mir tiefe Einblicke in seine Geschäfte. Ich bin völlig fasziniert davon. Mit unglaublicher Leichtigkeit scheint Dr. Gerner auch die schwierigsten Fälle zu lösen. Doch, es kam, wie es kommen mußte: Ich bemerkte, daß es bei Gerners Geschäftspraktiken nicht immer mit rechten Dingen zuging.

Als Dr. Gerner dann auch noch geschäftlich nach Estland fahren mußte, setzte ich mir in den Kopf, ihn zu begleiten. Schließlich wäre so eine Reise ja wichtig für meine berufliche Zukunft. Erstaunlicherweise hat Dr. Gerner kaum etwas dagegen einzuwenden. Dafür aber Clemens umso mehr.

Ich fälschte sogar seine Unterschrift und behauptete vor Dr. Gerner, Clemens hätte es mir erlaubt. Doch, durch einen dummen Zufall kam alles raus. Herr Dr. Gerner kam uns nämlich besuchen und wollte mich abholen. Das Theater war natürlich groß, als er erfuhr, daß Clemens mir die Reise nicht genehmigt hatte.

 

  

 

 

 

 

 

 

  


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!